Wie wirkt sich im GaLaBau die angespannte Lage aus?

Mittwoch, 16.06.2021

Aufgrund der vielen Meldungen über Lieferengpässe bei Baumaterial und Preissteigerungen haben wir einen GaLaBau-Unternehmer kontaktiert, um zu erfahren, inwiefern sich die aktuell angespannte Lage in der Praxis auswirkt. Benjamin Küsters, einer der drei Chefs der Gartenhof Küsters GmbH, stand kurzfristig für ein Interview bereit. 

Kompass D – jungen Menschen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen

Montag, 07.06.2021

Gestartet ist unsere Initiative "Kompass D" als Unternehmerinitiative. In Zusammenarbeit mit dem Rhein-Kreis Neuss und der Stadt Neuss wurden junge Flüchtlinge durch uns an die deutsche Gesellschaft und Arbeitswelt herangeführt, um ihnen somit eine bessere Integration in ihre neue Heimat zu ermöglichen. Mittlerweile ist es eine Initiative, mit der wir junge Menschen ohne Schulabschluss und egal welcher Herkunft, ausbildungsfähig machen und eine berufliche Perspektive anbieten – ihnen somit einen festen Platz in unserer Gesellschaft ermöglichen.

KiTa Spatzennest

Mittwoch, 19.05.2021

Das Janssen-Spatzennest, ein Unternehmenseigener Betriebskindergarten, verzaubert mit seinen Räumen und architektonischen Details. Der Architekt erläutert das Konzept der von Kinderhut betriebenen Kita. Realisiert wurden die Freiraum-Erlebniswelten von der Gartenhof Küsters GmbH.

Futter für Wildbienen

Dienstag, 04.05.2021

Die Gesamtschule an der Erft liegt mitten im Grünen, direkt am Landschaftsschutzgebiet, auf dem großen Grundstück gibt es verschiedene Bäume und Stäucher, die Wiese wird nur zweimal im Jahr gemäht - und dennoch wurden die Insekten und mit ihnen die Vogelarten in den letzten Jahren weniger. Um die Vielfalt der Insekten - vor allem der mehr als 500 Wildbienen-Arten - zu erhalten, haben Schüler*innen des 8. Jahrgangs nun gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekten Werner Küsters vom gleichnamigen Gartenhof in Rosellen eine 175 m2 große Bienenweide auf einer zur Schule gehörenden Wiese angelegt. Mitarbeiter des Gartenhofes hatte die Fläche bereits in der vergangenen Woche für die Aussaat vorbereitet. Die Schüler*innen haben die von Werner Küsters gespendeten Samen nach seiner Anleitung mit Quarzsand vermischt und mit einem Saatwagen auf der Fläche verteilt. Mit „Igel“ und Walze haben die Jugendlichen die Samen anschließend in den Boden eingearbeitet. Nun warten sie auf Regen und die anschließende Keimung der verschiedenen Samen. Eingesät wurde eine Mischung, die unter anderem Goldmohn, Lein, Schleierkraut, Cosmeen, Margeriten, Bartnelken und Sonnenblumen enthält.

Die Schülerinnen und Schüler des Wahpflichtkurses Naturwissenschaften hatten sich im Rahmen des Themas Landwirtschaft und Ernährung mit der Rolle der Bienen für die Produktion unserer Nahrungsmittel beschäftigt und waren erstaunt, welche Pflanzen auf eine Bestäubung durch die zum Teil sehr spezialisierten Wildbienen angewiesen sind. In den kommenden Wochen werden die Jugendlichen die Keimlinge bei Bedarf wässern und mit Fotos die Entwicklung dokumentieren. Sobald sich die ersten Blüten zeigen, hoffen sie auch Insekten beobachten zu können. Bestimmungsbücher und Apps werden dann bei der Einordnung helfen.



Dieses Grün schützt vor Blicken und Lärm

Freitag, 30.04.2021



 

<<   < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 - Es wird Seite 4 von 28 angezeigt >   >>